Überspringen zu Hauptinhalt
Partnerschaft Am Ende

9 Klare Anzeichen – Wann ist die Beziehung am Ende?

Beziehung am Ende? – Die ersten offenen Fragen

Der Schritt in eine ungewisse Zukunft ohne Partner zu gehen ist nicht leicht. Doch welchen Preis zahlst du oder vielleicht sogar deine Kinder, weiter in einer unglücklichen Partnerschaft zu leben?

Wann ist der Zeitpunkt gekommen, getrennte Wege zu gehen?

Wie kannst du herausfinden, wann die Beziehung wirklich kaputt ist?

Beziehungsende bahnt sich an

Wir beantworten dir diese Fragen und helfen dir dabei, eine Entscheidung zu treffen ob du gehen oder bleiben sollst.

Doch zuerst sei gesagt, du bist nicht alleine mit der Frage:

Macht das alles noch einen Sinn?

Egal wie lange ihr schon zusammen durch das Leben geht, ob erst seit kurzem oder ihr bereits verheiratet seid und Kinder da sind. Diese Frage stellt sich jeder einmal. Jeder hat einmal Zweifel an der Beziehung.

Natürlich ist es wichtig, nichts gleich zu überstürzen und sofort aus der Ehekrise heraus einen Schlussstrich zu ziehen. Dennoch gibt es Signale, an denen du erkennen und Sicherheit erlangen kannst, wann ein Beziehungsende vielleicht doch das Beste für dich ist.

Die Frage nach dem Warum?

Eine eindeutige Antwort auf die Frage, warum eine Partnerschaft zerbricht, wirst du vermutlich nicht erhalten.
Wo die eine Verbindung zerbricht, da können andere Beziehungen gestärkt daraus hervorgehen.

Daher kommt es meist auf das Zusammenspiel zwischen den Partnern an, denn jeder einzelne hat andere Ansichten, was genau wichtig ist in einer Beziehung.

Daher ist die Frage nach dem „Warum“ nicht ausschlaggebend für deine künftige Handlung als vielmehr anzuerkennen, wie die aktuelle Situation ist.

Nichtsdestotrotz gibt es einige Punkte, die das Glück von der harmonischen und erfüllten Beziehung nicht nur beeinträchtigen können, sondern auch dazu führen können, dass die Liebe unweigerlich zerbricht, wie folgende Punkte zeigen:

  • Fehlendes Vertrauen

    Hattest du bereits Beziehungen, in denen du in ständiger Angst gelebt hast, weil du deinem Partner nicht vertrauen konntest?

    Natürlich ist es wichtig, dass du eine gewisse Sicherheit und ein gewisses Vertrauen darauf hast, dass dein Partner nicht bei nächster Gelegenheit das Handtuch wirft und du am Ende verlassen wirst.

  • Krankhafte Eifersucht

    Er kontrolliert dein Handy, spioniert dir hinterher und Freiraum lässt er dir auch nicht? Dass du dadurch ein Engegefühl in der Partnerschaft bekommst, ist verständlich.

    Unter Umständen bist es aber auch du, die versucht ihre Eifersucht zu bekämpfen und dies nur schwer in den Griff bekommt

  • Betrug/Affäre

    Du möchtest seine Hemden waschen und auf einem Kragen befindet sich ein roter Lippenstift, dessen Farbe du in deinem Kosmetikschrank gänzlich vermisst?

    Eine Entdeckung, auf die du gut und gern verzichten kannst. Vor allem dieser Vertrauensbruch und den Schmerz lassen ein Beziehungsende sehr nahe rücken.

  • Verschiedene Zukunftsplanungen

    Du siehst dich in deinem Garten voller lachender Kinder und er sich auf Fernreisen und ist lieber ungebunden.

    Es ist äußerst schwierig, hier einen Kompromiss für euch beide zu finden, ohne dass ihr in der Rente etwas bereut, was nicht getan, erlebt oder bekommen zu haben.

  • Keine gemeinsamen Interessen

    Voller Freude hörst du beim Autofahren deine klassische Musik und wirst von ihm nur an genörgelt, dass du Schlagerhits einlegen sollst.

    Dann stellt sich die Wochenendplanung auch noch zunehmend als schwierig heraus. Du bist lieber unterwegs und er bleibt lieber auf der Couch.

9 klare Anzeichen das die Beziehung gescheitert ist

Bei nahezu allen Beziehungen, die gescheitert sind, lassen sich ganz klare, gemeinsame Punkte erkennen, die dir zeigen, dass es wirklich aus ist und dass es keinen Sinn macht, die Partnerschaft doch noch einmal zu retten.

Beziehung am Ende

1. Eigenarten werden bemerkbar, mit denen du nicht umgehen kannst

Sogar wenn er atmet, nervt es dich und auf einmal fällt dir auf, dass er beim Essen schmatzt. Früher einmal hast du dich genau deswegen in ihn verliebt?

Vielleicht sind es sogar Dinge, die dich bei einer anderen Person gar nicht stören? Und sein Schnarchen in der Nacht bringt dich zunehmend um deinen erholsamen Schlaf.

Hier darfst du für dich überlegen, inwieweit du bereit bist, Kompromisse mit deinem Partner einzugehen und über das ein oder andere hinwegzusehen. Andernfalls kann es möglicherweise nicht einfach sein, eine langfristige Beziehung aufzubauen oder zu erhalten.

2. Seine sexuelle Anziehungskraft ist gänzlich erloschen

Gerade zu Anfangszeiten konntet ihr nicht mehr die Finger voneinander lassen. Vielleicht war sogar kein Ort mehr vor euch sicher.

Und jetzt? Ihr liegt zusammen auf der Couch und er fängt mal wieder an dich zu küssen. Natürlich weißt du genau, worauf er hinaus möchte. Deine Lust auf ihn ist allerdings vollkommen verschwunden. Du liegst lieber mit einem guten Buch im Bett, als mit ihm zu schlafen.

Das Schäferstündchen hältst du sowieso mittlerweile lieber alleine ab, da seine Berührungen unangenehm geworden sind.

3. Er kann dir nichts mehr recht machen

Wo in anderen Beziehungen die Frau begeistert ist, wenn der Mann die Spülmaschine einräumt, möchtest du ihm am liebsten schon wieder erklären, mit welchem System das Geschirr einzuräumen ist.

Seine Bemühungen beim Socken zusammen legen in allen Ehren, er dreht sie aber nicht auf rechts herum. Und dann beim Bügeln glättet er auch noch die eigentlich knittrige Bluse.

4. Du bist lieber alleine, als mit ihm zusammen

Ach ja, wie war das schön, als du anfangs nicht genug von ihm bekommen konntest und am liebsten 24 Stunden mit ihm zusammen warst. Das ist völlig normal und kommt in vielen Beziehungen vor, dass dies keine Ewigkeit andauert und dass du auch mal etwas Zeit für dich benötigst.

Aber mittlerweile unternimmst du schon viel lieber etwas alleine, als deinen Partner mitzunehmen. Du reagierst eher genervt, wenn er von der Arbeit nach Hause kommt und mit dir sprechen möchte.

5. Kopfkino mit anderen Männern

Du findest andere Männer wieder interessanter und kannst dir auch mehr vorstellen.

Weißt du noch, als du frisch verliebt warst und andere Männer auf einmal keine Rolle mehr gespielt haben?
Wenn heute die Sonne endlich scheint und du mit deiner Freundin im Kaffee sitzt und ein Eiscafé trinkst, flirtet dich auch noch ein attraktiver Mann an. Kann der Tag nicht schöner sein?

Plötzlich ertappst du dich dabei, dir die Frage zu stellen, wie es wohl wäre, diesen Mann besser kennenzulernen und was daraus entstehen könnte.

6. Es ist dir egal, wenn er mit einer anderen Frau schlafen würde

Eine krankhafte Eifersucht ist vermutlich für die meisten Beziehungen ein K.O. Kriterium. Allerdings sagt eine gesunde Eifersucht auch aus, dass dir dein Partner nicht egal ist.

Wenn du hingegen merkst, dass es dich nicht interessiert, wenn andere Frauen ihn anflirten und es dir egal ist, wenn er fremdgeht, ist dies kein gutes Zeichen.

Wie rum auch immer, ist Eifersucht häufig einer der häufigsten Auslöser für eine handfeste Beziehungskrise.

7. Vorwürfe statt Wertschätzung

Früher habt ihr euch noch liebe Worte ins Ohr geflüstert. Bei Hilfestellung des anderen wurde dies noch mit einem Danke wertgeschätzt.

Doch jetzt, wenn ihr streitet, geht es meist wörtlich unter die Gürtellinie. Selbst bei normalen Gesprächen bemerkt ihr, dass es keine Wertschätzung mehr des Gegenübers gibt. Eure Worte und Taten sind selbstverständlich geworden.

8. Ihr lebt nebeneinander her

Damals habt ihr noch eure Wochenenden gemeinsam verbracht. Regelmäßig Pläne geschmiedet, was ihr zusammen unternehmen könnt. Es war euch wichtig, Zeit gemeinsam zu verbringen und etwas zu erleben.

Doch heute geht er samstags golfen, während du bereits dabei bist, den Berg zu erklimmen. Ihr trefft Entscheidungen, ohne den anderen mit einzubeziehen, sei es für die Woche, noch für die Zukunft.

9. Gleichgültigkeit dem Partner gegenüber

Dir ist es egal, ob du deinem Partner noch gefällst. Dir ist es wichtiger, anderen zu gefallen.

Vor geraumer Zeit hast du dir Freitagabend noch dein schönes Negligé angezogen. Nach der Arbeit war der erste Gang ins Bad, um dich noch einmal für deinen Mann frisch zu machen.

Doch in letzter Zeit ziehst du lieber den Schlabberlook in Jogginghose auf dem Sofa vor. Die Beine werden nur noch rasiert, wenn ihr in die Sauna geht. Ansonsten ist das zu viel Stress geworden.

Vielleicht bemerkst du schon, dass es dir wichtiger ist, dass du anderen Männern gefällst und nicht mehr deinem Lebensgefährten an deiner Seite.

Partnerschaft am Ende

Doch wann ist die Beziehung wirklich am Ende?

Erkennst du dich in einem oder mehreren Anzeichen wieder? Falls ja, und du dir sicher bist, du möchtest keine weitere Energie mehr in deinen Partner bzw. in deine Beziehung stecken, dann ist es möglich, dass ihr am Beziehungsende angelangt seid.

In diesem Falle wäre für dich die Möglichkeit, die Beziehung zu beenden und einen Schlussstrich zu ziehen. Besonders herausfordernd kann dies nach 10, 20 oder 30 gemeinsamen Lebensjahren sein.

Natürlich erfordert dies Mut wieder Single zu sein. In eine neue, ungewisse Zukunft zu starten. Dadurch kannst du aber wieder eine neue, unbekannte Freiheit erlangen.

Dir stehen auf einmal wieder neue Wege und Beziehungen offen, mit denen du womöglich noch gar nicht gerechnet hast. Denn schließt sich eine Tür, öffnet sich meist die nächste, auch gleich für dich.

Sei gewiss, du hast den Mut und dir kann nichts passieren. Egal welche Entscheidung du triffst, du triffst sie für dich und dein persönliches Glück. Kann es daher etwas Besseres geben?

Jedoch besteht auch in der Regel die Option, an der Beziehung zu arbeiten, sofern du das möchtest. In dem Fall ist zuerst ein Gespräch mit deinem Partner unabdingbar wenn du eure Ehe retten möchtest.

Vielleicht ist es ihm gar nicht bewusst, was dich wirklich unglücklich macht. Möglicherweise versteht er deine gesagten Worte erst einmal nicht.

So könnt ihr den Weg gehen und euch professionellen Rat zur Seite holen bevor die Beziehung am Ende ist und ihr erst mühselig nach einer Trennung wieder zusammen findet.

Es spielt keine Rolle, welchen Weg du einschlägst, alleine oder gemeinsam. Denn es wird keine verschwendete Zeit sein. Es war für den Moment vermutlich genau das Richtige.

Ihr könnt beide nur gestärkter und mit weiteren Erfahrungen herausgehen, sollte es dennoch nicht mehr funktionieren.

Klicke hier falls du in der Situation steckst: Ich will mich trennen aber schaffst es nicht!

Darius

In seiner über 10-jährigen Arbeit hat Darius Kamadeva bereits über 70.000 Frauen dabei geholfen, bessere Beziehungen leben zu können. Mit über 80.000 Abonnentinnen, 21 Millionen Aufrufe und 200.000 positive Bewertungen hat er auf Youtube die größte deutschsprachige Gemeinschaft von Frauen geschaffen, die bessere Beziehungen zu sich selbst und ihrem Traummann führen möchten.

An den Anfang scrollen